Kuscheln stärkt das Immunsystem

Kuscheln aktiviert die Abwehrkräfte und stimuliert die Glückshormone.

7 Kuschel-Tipps,
die dein Immunsystem in Schwung bringen.

  1. Kuschelkissen & Co.

Geborgenheit fühlen: Kuschel dich in eine Schmuse-Decke, an ein Kuschel-Kissen oder knuddel dein Kuscheltier. Kuschel dich an einen lieben Menschen oder schmuse mit deinem Haustier, das alles hilft, im Kontakt mit unserer Geborgenheit zu sein. Kuscheln macht glücklich.

  1. Kuschel-Klamotten

Die Haut fühlt mit, Kuschel-Klamotten sollten sich wohlig auf deiner Haut anfühlen.  Ich habe zwei unterschiedliche Kuschel-Outfits, die ich nach Lust und Laune, als Stimmung- Verstärker einsetze. Manchmal unterstützt mich meine ausgebeulte, graue Kuschelhose perfekt im „mich hängen lassen“. Ein anderes Mal genieße mich meine bunte Kuschel-Hose, um mich schön und wohlig zu fühlen.

  1. Mit Haut und Haaren kuscheln

Ein Schaumbad oder eine ausgiebige Dusche berühren und verwöhnen dich und deine Haut. Besonders wirkungsvoll ist es, wenn du ein Verwöhn-Programm für Haut und Haare anschließt. Schnapp dir dein Lieblings-Körper-Öl oder deine Lieblings-Körper-Creme und massiere sie behutsam ein.  Gönne deinen Haaren eine Haar-Kur und vielleicht hast du jetzt noch Lust auf ein paar Gurkenscheiben fürs Gesicht.

  1. Auch Füße wollen kuscheln

Ich finde es wunderbar entspannend, abends auf dem Sofa, meine Füße in die Hände zu nehmen und sie sanft zu massieren und zu kneten. Meine Füße sind dankbar dafür und ihre Entspannung breitet sich wohlig im ganzen Körper aus.

  1. Kuschel-Luft schmeichelt den Sinnen

Auch die Raumluft kann mit dir kuscheln. Einmal ordentlich durchlüften und anschließend eine Duftlampe oder ein Räucherstäbchen anzünden. Lavendel beruhigt, Salbei reinigt,  Zitronenbasilikum erfrischt, so viele Düfte können dich in deiner Kuschelzeit unterstützen.

  1. In kuschelige Momente eintauchen

Oftmals turnen die Gedanken munter weiter, derweil wir entspannen wollen. Dann braucht der Kopf ein wenig Unterstützung, um den Alltag mit all seinen Aufgaben loszulassen. Lass dich von einer schönen Musik oder einer geführten Traumreise forttragen. Tauche in die Erinnerung eines schönen Erlebnisses ein oder schau dir einen wunderbaren Herz-Film an. Bei mir wirken die alten schwarz-weiß Filme aus den 50er Jahren besonders gut.

  1. Kuscheliges Raumlicht,
    das die Glücks-Hormone weckt und das Immunsystem stärkt

Warmes, rotwelliges Licht sorgt für eine schöne Raumatmosphäre, fördert die Produktion der Glückshormone und stärkt das Immunsystem. Quellen für rotwelliges Licht sind: Ein Kaminfeuer, Kerzenschein, Glühbirnen und Halogenlampen.

Vorsicht: Energiesparleuchten und LED-Leuchten haben nicht die gesunden Rotlichtanteile, auch wenn die Leuchtmittel eingefärbt sind und warmes Licht vortäuschen.

Kuschel dich gesund und glücklich!

1 Gedanke zu „Kuscheln stärkt das Immunsystem“

  1. Wunderschön kuschelig diese Tipps. Ich möchte aber auch gern mal gekuschelt werden……
    Wärmende Grüße
    Erika.

Kommentare sind geschlossen.